David Bowie - Loving The Alien (1983-1988)

Erscheint: 12.10.2018
David Bowie - Loving The Alien (1983-1988)
David Bowie - Loving The Alien (1983-1988)
   
289,99 € (309,90 CHF) *

inkl. MwSt.

Dieser Artikel erscheint am 12. Oktober 2018

Boxset:

  • MVBS10041
  • 28. September 2018
  • 12. Oktober 2018
David Bowie - Loving The Alien (1983-1988)  Vinyl Boxset oder CD Boxset Achtung... mehr
Produktinformationen "David Bowie - Loving The Alien (1983-1988)"

David Bowie - Loving The Alien (1983-1988) 

Vinyl Boxset oder CD Boxset
Achtung limitiert!

Info vom Herrsteller für die CD und Vinylbox:
Das vierte umfangreiche Box-Set aus der großen
DAVID BOWIE-Retrospektive
erscheint am
12. Oktober 2018

Ein 11 CD Box-Set, ein 15-teiliges, audiophiles Vinyl-Box-Set und digitale Formate
mit einer komplett neuen Produktion von „Never Let Me Down“ (2018)

Der Radio-Edit von „Zeros (2018)“ ist
ab sofort als digitale Single verfügbar!


Parlophone Records veröffentlicht mit DAVID BOWIE ‘LOVING THE ALIEN (1983 – 1988)’ die vierte Edition aus einer Serie von Box-Sets, die BOWIEs Schaffen seit 1969 in aufwändigen Editionen dokumentieren.
‘LOVING THE ALIEN (1983 – 1988)’ erscheint am 12. Oktober als Nachfolger der prämierten und hochgelobten, bisher erschienenen Box-Sets DAVID BOWIE ‘FIVE YEARS (1969 – 1973)’, DAVID BOWIE ‘WHO CAN I BE NOW? (1974 – 1976)’ und DAVID BOWIE ‘A NEW CAREER IN A NEW TOWN (1977 – 1982)’.

Als einen der Höhepunkte enthält DAVID BOWIE ‘LOVING THE ALIEN (1983 – 1988)’ eine brandneue Produktion des 1987er Albums Never Let Me Down, die von BOWIE-Producer und Toningenieurs Mario McNulty komplett überarbeitet wurde. Das Album wurde neu instrumentiert und präsentiert BOWIES langjährige Mitstreiter Reeves Gabrels (Gitarre), David Torn (Gitarre), Sterling Campbell (Drums), Tim Lefebvre (Bass) sowie ein Streichquartett mit Arrangements von Nico Muhly und einen Gastauftritt von Laurie Anderson auf dem Song Shining Star (Makin‘ My Love).

Der Titel der 11-CD-, 15 LP- und Digital Download-Box stammt aus dem Opening-Track des Albums Tonight (1984). Die Box enthält neu gemasterte Versionen von Alben aus BOWIEs kommerziell erfolgreichster Phase: ‘LET’S DANCE’, ‘TONIGHT’, ‘NEVER LET ME DOWN (ORIGINAL und 2018 VERSIONS)’, das Live-Album ‘GLASS SPIDER (Live Montreal ’87)’, das bisher unveröffentlichte Live-Album ‘SERIOUS MOONLIGHT’, eine umfangreiche Sammlung von Original-Remixen mit dem Titel ‘DANCE’ und die Compilation mit Non-Album-Tracks, alternativen Versionen, B-Seiten und Musik für Soundtracks RE:CALL 4.

Exklusiv in der Box zu finden ist eine völlig neue Produktion des 1987er Albums ‘NEVER LET ME DOWN (2018)’. Die Anfänge für diese völlig neue Version des Albums gehen bereits auf das Jahr 2008 zurück, als BOWIE Mario McNulty bat, den Track Time Will Crawl zu remixen und neue Drumtracks von BOWIES langjährigem Schlagzeuger Sterling Campbell sowie neue Streichersätze einspielen zu lassen. Der Track erschien auf der „iSelect“-Compilation und stieß auf viel positive Kritik. In den Anmerkungen zum Album bemerkte BOWIE: „Oh, könnte man doch auch den Rest des Albums neu machen!“
Im Frühjahr 2018 ging McNulty schließlich mit Sterling, Tim Lefebvre am Bass, der auch in der ★ (“Blackstar")-Band dabei war, sowie Reeves Gabriel und David Torn an den Gitarren in die Electric Ladyland Studios in New York. Jeder dieser Musiker hatte seine eigene Geschichte mit BOWIE, und sie bildeten das perfekte Team für die Neuaufnahme des Albums, das klingt, als bestünde es aus ganz neuen Songs. Nico Muhly, der Mario zum ersten Mal traf, als sie 2001 gemeinsam für Philip Glass arbeiteten, übernahm die Streicher-Arrangements.
Die neuen Aufnahmen präsentieren Never Let Me Down als ein außergewöhnlich starkes Album mit einem düsteren roten Faden, der sich durch das Album zieht. Fans, die ‘NEVER LET ME DOWN (2018)’ hören, werden glauben, ein völlig neues, „verschollenes“ BOWIE-Album zu hören.
Die 2018er Version zeigt überdies ein neu „geremixtes“ Artwork, das das Thema des Albums aufgreift, und bisher unveröffentlichte Fotos aus der Session für das Cover, die aus dem Archiv von Greg Cormann stammen.

Ebenfalls in jeder Konfiguration der Box findet sich das bisher unveröffentlichte Live-Album ‘SERIOUS MOONLIGHT’ von 1983, das in Montreal mitgeschnitten wurde. Seinerzeit von Bob Clearmountain gemixt, präsentiert das Doppelalbum BOWIE auf seiner bis dahin erfolgreichsten Tournee. Das Artwork enthält Schnappschüsse, die von Fotograf Denis O’Regan eingefangen wurden.

Zusätzlich ist in der Box das Doppel-CD/ 3LP-Album GLASS SPIDER (LIVE MONTREAL ’87) enthalten, das exklusiv in der LP-Box sein Vinyl-Debüt feiert. Das innovative Live-Set und die Vereinigung von Musik und Theater wurden von vielen Acts in den 2000er Jahren als große Inspiration genannt. Als er 1991 über Glass Spider sprach, sagte BOWIE: „Es war das erste Mal, dass ich die Gelegenheit hatte, so viel Geld einzusetzen und Shows wie diese zu machen! Zumindest das erste Mal seit Diamond Dogs… Ich dachte, okay, lass uns diesmal wirklich Geld ausgeben! Ich erinnerte mich an all die zerplatzten Träume, die ich in den frühen Siebzigern davon hatte, was ich mit Rock’n’Roll alles machen könnte.“

Exklusiv in jeder der Boxen befinden sich auch ‘RE:CALL 4’ und ‘DANCE’. Ersteres ist eine brandneue Compilation mit remasterten Single-Versionen, Non-Album-Singles, Album-Edits, B-Seiten und Songs aus Soundtracks wie Labyrinth, Absolute Beginners und When The Wind Blows. ‘DANCE’ enthält 12 zeitgenössische Remixe, von denen einige zum ersten Mal auf Vinyl oder CD erscheinen. Es wurde nach einem unveröffentlichten Remix-Album von BOWIE benannt, das ursprünglich im November 1985 erscheinen sollte.

Die Booklets der physischen Box-Sets umfassen 128 Seiten in der CD-Box und 84 Seiten in der Vinyl-Box. Sie enthalten selten gezeigte und vorher unveröffentlichte Fotos von Fotografen wie Denis O’Regan, Greg Gorman, Herb Ritts und vielen anderen. Dazu kommen historische Pressestimmen und technische Anmerkungen von den damaligen Producern Nile Rodgers, Hugh Padgan, Mario McNulty und Justin Shirley-Smith.

Das CD-Box-Set ist mit originalgetreu reproduzierten Mini-Vinyl-Versionen der Alben ausgestattet, die CDs werden goldfarben sein statt im üblichen Silber. Das Vinyl-Box-Set hat den gleichen Inhalt wie die CD-Box und ist auf 180-Gramm Vinyl in audiophiler Qualität gepresst. Dies gilt auch für ‘Never Let Me Down (2018)’, ‘Dance’, ‘Re:Call 4’, sowie für ‘Serious Moonlight (Live ’83)’ und ‘Glass Spider (Live Montreal ’87)’.

Tracklisting - David Bowie – Loving The Alien
0190295693527 (15LP)
LET’S DANCE
Side 1
Modern Love
China Girl
Let’s Dance
Without You
Side 2
Ricochet
Criminal World
Cat People (Putting Out Fire)
Shake It

Serious Moonlight (live ’83)
Side 1
Look Back In Anger
“Heroes”
What In The World
Golden Years
Fashion
Let’s Dance
Side 2
Breaking Glass
Life On Mars?
Sorrow
Cat People (Putting Out Fire)
China Girl
Scary Monsters (And Super Creeps)
Rebel Rebel
Side 3
White Light / White Heat
Station To Station
Cracked Actor
Ashes To Ashes
Side 4
Space Oddity/Band Introduction
Young Americans
Fame
Modern Love

Tonight
Side 1
Loving The Alien
Don’t Look Down
God Only Knows
Tonight
Side 2
Neighborhood Threat
Blue Jean
Tumble And Twirl
I Keep Forgettin’
Dancing With The Big Boys

Never Let Me Down
Side 1
Day-In Day-Out
Time Will Crawl
Beat Of Your Drum
Never Let Me Down
Zeroes
Side 2
Glass Spider
Shining Star (Makin’ My Love)
New York’s In Love
’87 And Cry
Bang Bang
Never Let Me Down 2018

Side 1
Day-In Day-Out
Time Will Crawl
Beat Of Your Drum
Side 2
Never Let Me Down
Zeroes
Glass Spider
Side 3
Shining Star (Makin’ My Love)
New York’s In Love

GLASS SPIDER (live Montreal ’87)
Side 1
Up The Hill Backwards
Glass Spider
Day-In Day-Out
Bang Bang
Side 2
Absolute Beginners
Loving The Alien
China Girl
Rebel Rebel
Side 3
Fashion
Scary Monsters (And Super Creeps)
All The Mad Men
Never Let Me Down
Side 4
Big Brother
‘87 And Cry
“Heroes”
Sons Of The Silent Age
Time Will Crawl / Band Introduction
Side 5
Young Americans
Beat Of Your Drum
The Jean Genie
Let’s Dance
Side 6
Fame
Time
Blue Jean
Modern Love

Dance
Side 1
1. Shake It (Re-mix aka Long Version)
(Originally released on the B-side of the ‘China Girl’ 12” single on EMI America 12EA 157 (U.K.) and V-7809 (U.S.) in May, 1983.)
2. Blue Jean (Extended Dance Mix)
(Originally released on 12” single on EMI America 12EA 181 (U.K.) and V-7838 (U.S.) in September, 1984.)
3. Dancing With The Big Boys (Extended Dance Mix)
(Originally released on the B-side of the ‘Blue Jean’ 12” single alongside an Extended Dub Mix of the same, release details as above.)

Side 2
1. Tonight (Vocal Dance Mix)
(Originally released on 12” single on EMI America 12EA 187 (U.K.) and V-7846 (U.S.) in November, 1984.)
2. Don't Look Down (Extended Dance Mix)
(Originally released on the B-side of the ‘Loving The Alien’ (Extended Dance Mix) 12” single alongside the ‘Loving The Alien’ (Extended Dub Mix) on EMI America 12EA 195 (U.K.) and VG-7858 (U.S.) in May, 1985.)
3. Loving The Alien (Extended Dub Mix)
(Originally released on the B-side of the ‘Loving The Alien’ (Extended Dance Mix) 12” single, release details as above.)
Side 3
1. Tumble And Twirl (Extended Dance Mix)
(Originally released on the B-side of the ‘Tonight’ 12” single alongside a ‘Tonight’ (Dub Mix), release details as above.)
2. Underground (Extended Dance Mix)
(Originally released on 12” single on EMI America 12EA 216 (U.K.) and V-19210 (U.S.) in June, 1986.)
3. Day-In Day-Out (Groucho Mix)
(Originally released on 12” single on EMI America 12EAX 230 (U.K.) and V-19239 (U.S.) in March 87)
Side 4
1. Time Will Crawl (Dance Crew Mix)
(Originally released on 12” single on EMI America 12EAX 237 (U.K.) in June, 1987.)
2. Shining Star (Makin’ My Love) (12” mix)
(Originally released on the ‘Never Let Me Down’ digital E.P. on EMI 0094639278954 in May, 2007.)
3. Never Let Me Down (Dub/Acapella)
(Originally released on the B-side of the ‘Never Let Me Down’ (Extended Dance Mix) 12” single on EMI America 12EA 239 (U.K.) and V-19255 (U.S.) in August, 1987.)

Re:Call 4
Side 1
1. Let's Dance (single version)
2. China Girl (single version)
3. Modern Love (single version)
4. This Is Not America (The theme from ‘The Falcon And The Snowman’) - David Bowie / Pat Metheny Group
5. Loving The Alien (re-mixed version)
Side 2
1. Don't Look Down (re-mixed version)
2. Dancing In The Street (Clearmountain mix) - David Bowie and Mick Jagger
3. Absolute Beginners
4. That’s Motivation
5. Volare
Side 3
1. Labyrinth Opening Titles/Underground
2. Magic Dance
3. As The World Falls Down
4. Within You
5. Underground
Side 4
1. When The Wind Blows (single version)
2. Day-In Day-Out (single version)
3. Julie
3. Beat Of Your Drum (vinyl album edit)
5. Glass Spider (vinyl album edit)
Side 5
1. Shining Star (Makin’ My Love) (vinyl album edit)
2. New York’s In Love (vinyl album edit)
3. ‘87 And Cry (vinyl album edit)
4. Bang Bang (vinyl album edit)
5. Time Will Crawl (single version)
Side 6
1. Girls (extended edit)
2. Never Let Me Down (7” remix edit)
3. Bang Bang (live - promotional mix)
4. Tonight (live) Tina Turner with David Bowie
5. Let's Dance (live) Tina Turner with David Bowie

Weiterführende Links zu "David Bowie - Loving The Alien (1983-1988)"
Zuletzt angesehen